Gallerie G

Alp Sigel-Überquerung, 30.01.2009 [Zahme Gocht - Im Winter nicht ganz zahm] * Route: Wasserauen [868 m.ü.M.]-Acker [822 m.ü.M.]-
Alp Hinter Sonk [1038 m.ü.M.]-Alp Stoffleren [1153 m.ü.M.]-Alp Chehr [1259 m.ü.M.]-Alp Bärstein [1441 m.ü.M.]-Zahme Gocht [1662 m.ü.M.]-
Alp Sigel [1612 m.ü.M.]-Plattenbödeli [1279 m.ü.M.]-Brüeltobel [~1100 m.ü.M.]-Brülisau [922 m.ü.M.] * Zwischen Alp Chehr und Alp Bärstein keine
Wegspur mehr zu erkennen. * [Tiefschnee bis zu 1 Meter - sehr steiler Anstieg!] * Zahme Gocht - wg. Triebschnee - seitlicher Ausstieg linker Hand über
den Felsen. * Die Entscheidung für diese Tour, Steigeisen und Pickel mitzunehmen, war richtig und notwendig. * [Nebelobergrenze: ~1400 m.ü.M.]
[Schwierigkeitsgrad: WT5] * Im Sommer ist hier genannte Tour weniger heikel. [Schwierigkeitsgrad: T3] * Herkunft/Bedeutung: "Gocht" - Ostschweizer
Ausdruck - Aus dem Althochdeutschen "Gaht" gleich "Aufgang, Durchgang" leitet sich der Flurname ab - verwandt mit dem Adjektiv "gäch", also steil.

Säbelzahntiger
Acker [822 m.ü.M.]
Alp Hinter Sonk [1038 m.ü.M.]
Wasserauen [868 m.ü.M.], Alp Hinter Sonk [1038 m.ü.M.]
Alp Stoffleren [1153 m.ü.M.]
Alp Stoffleren [1153 m.ü.M.] - Blick auf Schwende [838 m.ü.M.]
Alp Stoffleren [1153 m.ü.M.]
Blick auf Schwende [838 m.ü.M.]
Alp Leugängeli [1114 m.ü.M.]
Alp Leugängeli [1114 m.ü.M.]

Alp Chehr [1259 m.ü.M.]
Klirrende Kälte - gefrorener Nebel - oberhalb Alp Chehr [1259 m.ü.M.]
Tiefschnee oberhalb Alp Chehr [1259 m.ü.M.] - unterhalb Alp Bärstein [1441 m.ü.M.]
Klirrende Kälte - gefrorener Nebel - oberhalb Alp Chehr [1259 m.ü.M.]
Tiefschnee unterhalb Alp Bärstein [1441 m.ü.M.]
Tiefschnee unterhalb Alp Bärstein [1441 m.ü.M.] - Blick auf Hoher Kasten [1795 m.ü.M.], "Sigel-Wand" [1597 m.ü.M.]
Alp Bärstein [1441 m.ü.M.]
Alp Bärstein [1441 m.ü.M.] - Zahme Gocht [1662 m.ü.M.]
Alp Bärstein [1441 m.ü.M.] - Blick auf Kamor [1751 m.ü.M.] und Hoher Kasten [1795 m.ü.M.]
Alp Bärstein [1441 m.ü.M.]

Hoher Kasten [1795 m.ü.M.], "Sigel-Wand" [1597 m.ü.M.]
Blick auf Alp Bärstein [1441 m.ü.M.] [Und sie gibt es doch - Säbelzahntiger im Alpstein]
Alp Bärstein [1441 m.ü.M.] - Blick auf Altenalptürm [1799 m.ü.M.] und Schäfler [1925 m.ü.M.]
Alp Bärstein [1441 m.ü.M.] - Blick auf Altenalptürm [1799 m.ü.M.], Schäfler [1925 m.ü.M.]
Zahme Gocht [1662 m.ü.M.] [Nicht ganz zahm - Triebschnee, Eingeschneit, Vereist - Ich will zu meiner Mama - sofort!]
Zahme Gocht [1662 m.ü.M.] [Triebschnee]
Zahme Gocht [1662 m.ü.M.] [Triebschnee]
Zahme Gocht [1662 m.ü.M.]
Alp Sigel [1581 m.ü.M.] [Winterschlaf]
Alp Sigel [1612 m.ü.M.] - Blick auf Kreuzberge [~2065 m.ü.M.], Mutschen [2122 m.ü.M.], Roslenfirst [2151 m.ü.M.], Chreialpfirst [2126 m.ü.M.]

Alp Sigel [1612 m.ü.M.] - Blick auf Hoher Kasten [1795 m.ü.M.]
Alp Stoffleren [1153 m.ü.M.] [Kruzifix an Scheunenwand]
Spur des Säbelzahntiger
Fänerenspitz [1506 m.ü.M.], Kamor [1751 m.ü.M.] und Hoher Kasten [1795 m.ü.M.]
Fänerenspitz [1506 m.ü.M.] - Insel im Watte[n]meer
Alp Sigel [1581 m.ü.M.] [Winterschlaf]
"Sigel-Wand" [1738 m.ü.M.] - Schäfler [1925 m.ü.M.], Ebenalp [1640 m.ü.M.]
Oberhalb Alp Chehr [1259 m.ü.M.] - Blick auf Kamor [1751 m.ü.M.]
Alp Sigel [1612 m.ü.M.] - Blick auf Hundstein [2157 m.ü.M.] und Marwees [2056 m.ü.M.]
"Sigel-Wand" - Zahme Gocht [1662 m.ü.M.] [Panorama -2253 x 600 px- vergrößern und im Fenster verschieben]

Alp Bärstein [1441 m.ü.M.]
Alp Bärstein [1441 m.ü.M.] - Blick auf Schäfler [1924 m.ü.M.] und Ebenalp [1644 m.ü.M.]
Alp Chehr [1259 m.ü.M.]
Alp Stoffleren [1153 m.ü.M.]
Wasserauen [868 m.ü.M.]
Zahme Gocht [1662 m.ü.M.]
Alp Stoffleren [1153 m.ü.M.]
Nebelobergrenze [~1400 m.ü.M.]
Schwende [838 m.ü.M.]
Alp Stoffleren [1153 m.ü.M.]

Grundsätzlich gilt - durch das verschneite und gefrorene Alpstein zu stapfen, ist im Winter um ein Vielfaches schwieriger und nicht ungefährlich - nicht nur
wegen der Lawinengefahr, auch der Untergrund ist hart wie Beton u. spiegelglatt - besonders wenn die Sonne scheint! Es ist daher abzuraten, in die Tiefe
des Alpsteins zu gehen. [z.B. Südhang, unterhalb vom Schäfler und Altenalptürm - Seealpsee zugewandte Seite - oder unterhalb Gloggeren [Marwees],
Schrennenweg zur Meglisalp. Bevor es in den winterlichen Alpstein geht, bitte im "Infoboard" den Artikel "Alpstein: Kampf der Arglosigkeit" lesen.

Karte: Alp Sigel-Überquerung [Winter]
Höhenprofil: Acker - Hinter Sonk - Stoffleren - Chehr - Bärstein - Zahme Gocht
Höhenprofil: Zahme Gocht - Alp Sigel - Plattenbödeli - Brüeltobel - Pfannenstil
Alp Sigel [1612 m.ü.M.], Zahme Gocht [1662 m.ü.M.], Alp Bärstein [1441 m.ü.M.], Alp Chehr [1259 m.ü.M.]
Livecam
Livecam: Blick auf Sämtisersee und Alp Sigel